Forum "Ahnensuche Mitteldeutschland"
Forum zu den Mailinglisten www.ahnensuche-thueringen.de, www.ahnensuche-sachsen.de, www.ahnensuche-vogtland.de
 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Datensicherung des Forums



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum "Ahnensuche Mitteldeutschland" Foren-Übersicht -> Funktionalität des Forums
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Christian Weiser
Moderator im Forum
Moderator im Forum




Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 169
Wohnort: Thüringen

BeitragVerfasst am: 26.01.2005, 09:50    Titel: Datensicherung des Forums Antworten mit Zitat

Ich las in einem anderen Beitrag, daß ihr noch nicht so in das Forum 'eingearbeitet' seit und noch einige Verwaltungsfragen bestehen.
Vieleicht könnte ich euch ja ein wenig unterstützen! (mit Tips)

Leider habe ich für eine volle Mitarbeit in der Forumsverwaltung keine Zeit, aber solltet ihr techn. Fragen haben würde ich gerne zu helfen versuchen.
Mit diesem Forumstyp kenne ich mich zwar nicht so sehr aus, aber ich denke desto mehr Leute ihre Vorschläge dazu geben, desto eher finden wir eine Lösung!

Zum Thema Datensicherung ohne die phpbb-Funktion, welche sowieso bei einer Datenbankgröße größer 1MB versagt, fand ich folgende, relativ einfache, Vorschläge.

Backup mittels zusätzlicher Tools:
http://www.phpbb.de/doku/kb/artikel.php?artikel=119
Backup über einfaches php-Script:
http://www.phpbb2-users.de/kb.php?mode=article&k=4

Ich schlage eine wöchentliche Sicherung vor, solange das Forum noch so relativ klein ist wie zur Zeit. Sollten dann später täglich mehr als 20 neue Themen hinzukommen würde ich täglich sichern. Die dumps (Sicherungsdatei) kann dann vieleicht jeden fünften Tag wieder überschrieben werden. Also am fünften Tag wird die Sicherung des ersten Tages überschrieben.
Das alles kann man dann auch noch automatisieren und eine Kopie der Sicherungsdateien z.B. gleich auf einen zweiten Rechner übertragen lassen.

Das schlimmste was uns passieren kann ist ein Datenbankcrash ohne Backup, der uns das Forum leerpustet.
Es wird schon ärgerlich genug sein wenn uns die Themen der letzten Woche fehlen.

Bei den Listen war es sicherlich einfacher ein Backup zu erstellen. Wenn hier allerdings ein getestetes System läuft, haben wir auch keine Probleme mehr.

Ich hoffe ich konnte einen brauchbaren Vorschlag machen.

Grüße
chris
_________________
http://www.christian-weiser.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Christian Weiser
Moderator im Forum
Moderator im Forum




Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 169
Wohnort: Thüringen

BeitragVerfasst am: 26.01.2005, 10:16    Titel: Nachtrag Antworten mit Zitat

Hier noch ein anscheinend sehr interressantes Program 'MySQLDumper'.
http://www.mysqldumper.de/board/

Denke das wäre ideal für unsere Zwecke.
Man müßte das mal genauer untersuchen und testen.
Ein Forum mit Hilfe ist auch auf der Seite.

Grüße
chris
_________________
http://www.christian-weiser.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Christian Weiser
Moderator im Forum
Moderator im Forum




Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 169
Wohnort: Thüringen

BeitragVerfasst am: 26.01.2005, 11:57    Titel: schon wieder ein Nachtrag Antworten mit Zitat

Tut mir ja leid aber beim rumgucken hier hab ich noch was sehr simples zum Thema gefunden:

http://support.bboard.de/viewtopic.php?t=31262

Das heißt der Betreiber des Servers http://support.bboard.de/ sichert alle Foren und Boards schon von sich aus täglich.
Deswegen ist anscheinend die Backup-Funktion in den privaten Foren auch deaktiviert (siehe obigen Beitrag).
Sollte also der Provider einen Totalausfall haben kann und wird er alle Foren, die auf seinen Rechnern laufen wieder herstellen.
Nachteil bei diesem kostenlosen Anbieter ist allerdings: Was ist wenn er irgendwann aufgibt? (Ich will da jetzt keine Angst machen!)
Laut dem oben genannten Beitrag kann man sich ein Datenbankbackup seines Forums dann von dem Provider kaufen !!!

So eine Forumverwaltung ist nicht 'ohne'!

Grüße
chris
_________________
http://www.christian-weiser.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Grün Daus
Gast







BeitragVerfasst am: 26.01.2005, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Klasse Christian, das sind wertvolle Hinweise.
Ich wußte, daß die in dem phpbb-Forum Lösungen für ein Foren-Backup haben, hatte aber keine Zeit, mich damit zu beschäftigen.

Ganz klar, die Datensicherung ist eines der dringendsten Probleme, die wir in Angriff nehmen müssen und Deine Hilfe wäre sehr willkommen.

Ich melde mich heute abend noch einmal zu dem Thema. Jetzt muß ich mich leider erst einmal wieder um den Broterwerb kümmern.
Nach oben
Grün Daus
Gast







BeitragVerfasst am: 26.01.2005, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

So, da bin ich wieder.

Christian, wenn wir Deine Hilfe als Berater hätten, wäre das ganz wertvoll. Ich glaube, Du weißt, wo bei einem Computer der Einschaltknopf ist. Du hast sehr schnell die in Frage kommenden Lösungen herausgefiltert und wirst sie von uns allen auch am ehesten einschätzen können. Dazu könntest Du ermitteln, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen.

Die regelmäßigen Backups selbst müssen Frank und Jürgen durchführen. Das sind die Forumsbetreiber, die immer und verläßlich anwesend sein werden. Die müssen sich einarbeiten.
Auf mich ist dauerhaft kein Verlaß, weil ich nicht immer Zeit haben werde und wahrscheinlich nicht für längere Zeit zur Verfügung stehe. Wie ich Deinem Beitrag entnehme, gilt das für Dich ähnlich:

Christian Weiser hat folgendes geschrieben:
Leider habe ich für eine volle Mitarbeit in der Forumsverwaltung keine Zeit, aber solltet ihr techn. Fragen haben würde ich gerne zu helfen versuchen.

Es wird vermutlich einige technische Fragen geben, bei denen Du helfen kannst.
Nach oben
Birgit Plöger
Sehr aktives Mitglied
Sehr aktives Mitglied



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 41
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.01.2005, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Christian, bei allen Respekt für Deine Ideen als Fachinformatiker. Smilie
Ich bin kein Fachinformatiker. Traurig

Ich sehe jedoch, dass aus folgenden Gründen das nicht funktinieren wird:

- Deine Vörschläge (Backup mittels zusätzlicher Tools und Backup über einfaches php-Script) setzen voraus, dass man Zugang zu dem Server hat, auf dem die Datenbank liegt, was nicht gegeben ist, weil der Betreiber mit Sicherheit nicht den Usernamen und das Passwort rausgeben wird.
- Die möglichen Backups, die Du vorgeschlagen hast, sind nur käuflich beim Anbieter zu erwerben. Wer soll das finanzieren?
- Um einen Datenverlust zu vermeiden, ist es also notwendig, einen eigenen Webspace zu haben, auf dem PHP und MySQL möglich sind.

Ein Programm zu programmieren, um sich auf dem eigenen Webspace seine Backups täglich oder wöchentlich erstellen zu lassen, wäre kein Problem.
Man braucht aber Zugang zur Datenbank!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Grün Daus
Gast







BeitragVerfasst am: 27.01.2005, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

Birgit Plöger hat folgendes geschrieben:
Ich bin kein Fachinformatiker. Traurig

Birgit, mehr als ich weißt Du auf alle Fälle. Wenn Du uns auch mit guten Rat beispringen würdest, wäre das Klasse. Ich verfolge aufmerksam Eure Debatte.
Nach oben
Birgit Plöger
Sehr aktives Mitglied
Sehr aktives Mitglied



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 41
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.01.2005, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Meine o.g. Hinweise verlangen aus meiner Sicht kein Fachwissen, sondern logisches Denken. Smilie

Nein in Ernst.
Da mein Sohn einen eigenen Server gemietet hat, kenne ich daher einige Probleme, die dabei zu beachten sind, wenn man so ein Forum o.ä. betreibt und seine Daten sichern will.

Da dieses Forum mit der Zeit und mit großer Sicherheit mal ziemlich groß werden wird, wird es sicherlich auch sehr viel Traffic verursachen. Deshalb ist es z.Z. beim ihm nicht möglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Grün Daus
Gast







BeitragVerfasst am: 27.01.2005, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Birgit Plöger hat folgendes geschrieben:
Da dieses Forum mit der Zeit und mit großer Sicherheit mal ziemlich groß werden wird, wird es sicherlich auch sehr viel Traffic verursachen. Deshalb ist es z.Z. beim ihm nicht möglich.

Wenn sich dieses Forum wirklich so gut entwickelte, daß sich eine Vielzahl wertvoller Daten darauf ansammeln, würde es ohne einen leistungsfähigen eigenen Server nicht gehen. Nur so könnten wir auch einen Ausfall des Dienstleisters überleben.

Aber so weit wage ich noch garnicht zu denken. Bisher sind wir nur ganz kleine Lullermatzen.
Nach oben
Christian Weiser
Moderator im Forum
Moderator im Forum




Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 169
Wohnort: Thüringen

BeitragVerfasst am: 31.01.2005, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Man beachte bitte den chronologischen Reifungsprozeß in meinen Beiträgen. ;)
Und dann die finale Erleuchtung:

Christian Weiser hat folgendes geschrieben:
Tut mir ja leid aber beim rumgucken hier hab ich noch was sehr simples zum Thema gefunden:

http://support.bboard.de/viewtopic.php?t=31262

Das heißt der Betreiber des Servers http://support.bboard.de/ sichert alle Foren und Boards schon von sich aus täglich.
Deswegen ist anscheinend die Backup-Funktion in den privaten Foren auch deaktiviert (siehe obigen Beitrag).
Sollte also der Provider einen Totalausfall haben kann und wird er alle Foren, die auf seinen Rechnern laufen wieder herstellen.


Das Kaufen eines Backups finde ich auch außergewöhnlich aber das ist anscheinend hier bei diesem Anbieter so 'Sitte'. Der muß sich natürlich auch irgendwie ein bisschen finanzieren.

Das komplette Forum auf einen selbstgehosteten Server verlegen ist natürlich eine Variante bei der man alle Möglichkeiten offen hat.
Allerdings ist hierbei zu bedenken, daß man auch das gesamte Risiko eines eigenen Servers trägt. Man hat nicht nur die Kontrolle des Foruminhalts am Hals sondern muß sich auch um alle techn. Details selbst kümmern.
Hier ist besonders die Unsicherheit von PHP bei Programmierfehlern, die bei freier Software relativ oft vorkommen, zu nennen.

Hinzu kommt die unsichere Plattform:
http://ahnensuche-mitteldeu.bboard.de/viewtopic.php?t=65243
Grün Daus schrieb:Das ist schon alles richtig. Letztlich sind alle Daten, die man im Internet hinterläßt, auch irgendwie einsehbar und öffentlich. Speziell dieser Forumstyp ist wenig geschützt und es gibt eine ganze Bastler- und Hackerszene mit einem eigenen Forum http://www.phpbb.de/index.php , die Skripts darüber austauscht, welche Zugang zu gesperrten Foren verschaffen.

Bei einem eigenen Server trägt man auch das volle Risiko als Privatperson (z.B. Mehrkosten für erhöhten Traffic nach einem Hackerangriff)

Schlußfolgerung:
Es müßte sich einer bereit erklären diese Verantwortung zu übernehmen bei einem selbstgehosteten Server!

Grüße
chris
_________________
http://www.christian-weiser.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Birgit Plöger
Sehr aktives Mitglied
Sehr aktives Mitglied



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 41
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 31.01.2005, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Christian Weiser hat folgendes geschrieben:
Bei einem eigenen Server trägt man auch das volle Risiko als Privatperson (z.B. Mehrkosten für erhöhten Traffic nach einem Hackerangriff)

Schlußfolgerung: Es müßte sich einer bereit erklären diese Verantwortung zu übernehmen bei einem selbstgehosteten Server!


Ich sehe nicht das Problem bei der Verantwortung eines selbstgehosteten Servers, sondern eher bei den entstehenden Kosten, die getragen werden müssen.

Vor einem Hackerangriff kann man sich sowieso nur präventiv schützen, verhindern kann man ihn nicht.
Man kann nur das Schlimmste verhindern, indem man regelmäige Backups macht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum "Ahnensuche Mitteldeutschland" Foren-Übersicht -> Funktionalität des Forums Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Automatische Datensicherung Siegfried Mühle Einsatz von Technik 0 01.09.2006, 10:34

Tags
Forum



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz