Forum "Ahnensuche Mitteldeutschland"
Forum zu den Mailinglisten www.ahnensuche-thueringen.de, www.ahnensuche-sachsen.de, www.ahnensuche-vogtland.de
 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hausinschriften als Quelle für Genealogen



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum "Ahnensuche Mitteldeutschland" Foren-Übersicht -> Genealogische Quellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Siegfried Mühle
Stamm-Mitglied
Stamm-Mitglied



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 01.09.2006
Beiträge: 474
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.12.2009, 21:28    Titel: Hausinschriften als Quelle für Genealogen Antworten mit Zitat

Gekürzt aus Wikipedia:

"Als Hausinschrift bezeichnet man gemeinhin Inschriften an (kirchlichen, öffentlichen wie an vielen privaten) Gebäuden, Wohnhäusern oder an Nebengebäuden wie Scheune, Backhaus, Stallung, Speicher oder Wagenremise. Nach ihrem Inhalt kann man Hausinschriften in vier Hauptgruppen einteilen: in Spruchinschrift, auch Hausspruch genannt, Bauinschrift, Bauspruch sowie im weiteren Sinne die Gruppe der Zeichen.
... Hausinschriften gehören zu den wenigen schriftlichen Zeugnissen aus der bäuerlichen Welt des 16.-18. Jahrhunderts. Weil sie das Selbstverständnis und die Lebenseinstellung des Bauherrn widerspiegeln und wichtige Einblicke in das Denken und den Glauben der ländlichen Bevölkerung gewähren, sind sie volks- wie sprachkundlich von besonderem Interesse, (kultur-) geschichtlich und genealogisch bedeutsam.

... Eine wichtige Funktion früher Hausinschriften ist die Dokumentation des Zeitpunkts der Fertigstellung eines neu errichteten oder veränderten Hauses. Die frühen Bauinschriften beschränkten sich daher auf die Angabe des Baujahres und fungierten damit als eine Art Bauurkunde.
... Später wurden auch die Namen des/der Erbauer angeführt, oft auch der Name des verantwortlichen Zimmermannes. Mit solchen Inschriften wollten sich die Erbauer (und ggf. auch der Zimmermann) ein Denkmal setzen. Sie dienen der Nachwelt heute nicht selten (auch) als genealogischer Nachweis"

Internet-Adresse: http://de.wikipedia.org/wiki/Hausinschrift

Siegfried (Mühle)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum "Ahnensuche Mitteldeutschland" Foren-Übersicht -> Genealogische Quellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Übersetzungshilfe für Genealogen Frank Fuchs Interessante und nützliche Internetseiten 0 13.04.2013, 13:33
Keine neuen Beiträge Feldpost als Quelle für Genealogen Siegfried Mühle Genealogische Quellen 0 09.12.2009, 21:32
Keine neuen Beiträge Geschlechterbücher als Quelle für Gen... Siegfried Mühle Genealogische Quellen 0 09.12.2009, 21:01
Keine neuen Beiträge Bürgerbücher als Quelle für Genealogen Siegfried Mühle Genealogische Quellen 0 09.12.2009, 20:59
Keine neuen Beiträge Dienerbücher als Quelle für Genealogen Siegfried Mühle Genealogische Quellen 0 28.10.2009, 09:52



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz