Forum "Ahnensuche Mitteldeutschland"
Forum zu den Mailinglisten www.ahnensuche-thueringen.de, www.ahnensuche-sachsen.de, www.ahnensuche-vogtland.de
 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Militärkirchenbücher



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum "Ahnensuche Mitteldeutschland" Foren-Übersicht -> Interessante und nützliche Internetseiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Siegfried Mühle
Stamm-Mitglied
Stamm-Mitglied



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 01.09.2006
Beiträge: 474
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.05.2010, 12:41    Titel: Militärkirchenbücher Antworten mit Zitat

Auf der Homepage Archive in NRW wird ein Vortrag von Wolfgang Günther veröffentlicht, den er 2005 auf einer Tagung der Fachgruppe 1 im Verband deutscher Archivare und Archivarinnen in Brühl gehalten hat.

Nachfolgend ein Auszug aus diesem Vortrag.

"Eine Sonderform von Kirchenbüchern stellen die Militärkirchenbücher in Preußen dar. Nach dem Dreißigjährigen Krieg richtete der Große Kurfürst von Brandenburg nach schwedischem Vorbild 1659 Predigerstellen beim Generalstab ein. Daneben gab es beim Unterstab eines jeden Regiments einen Feldprediger, der während des Kampfeinsatzes die Regimentskirchenbücher führte. Aus einer zeitweisen seelsorgerlichen Begleitung wurde eine professionelle Militärseelsorge mit eigenen Hauptamtlichen. Um 1700 entstanden an Regimentsstandorten Garnisonskirchen und –gemeinden. Die Eigenständigkeit der Militärgeistlichkeit wurde in verschiedenen Edikten geregelt, dazu gehörte auch die Führung von speziellen Militär-Kirchenbüchern. Die Garnisonskirchenbücher vereinten die Eintragungen der Personenstandsfälle aller Truppenteile eines Garnisonsorts, also nicht nur eines einzelnen Truppenteils, sowie der Zivilangehörigen.

Während des 2. Weltkriegs wurde die Zusammenziehung sämtlicher vor dem Jahre 1875 geführten Militär-Kirchenbücher in eine Zentralkirchenbuchstelle des Heeres auf der Festung Königstein bei Dresden verfügt. 1944 wurde diese Verfügung auch auf die Einlagerung aller nach 1875 abgeschlossenen Militärkirchenbücher erweitert. Die dort gelagerten Kirchenbücher überstanden das Ende des Kriegs und gelangten in die Obhut des Archivamts der EKD. 1947 wurden die Militärkirchenbücher an die einzelnen Landeskirchen zurückgegeben. Die Bücher der ev. und kathol. Garnisonsgemeinden der Westzone (ca. 2000 Bände) wurden dem Archivamt der EKD in Hannover zugeführt, die der Ostzone (ca. 1950 Bände) gelangten vorerst in das „Hauptarchiv für Behördenakten“ in Berlin Dahlem, Archivstrasse 12 – 14, das heutige Preuß. Geheimen Staatsarchiv. Die entsprechenden Versuche der EKD, die Militärkirchenbücher aus dem Geh. Staatsarchiv wieder zurückzubekommen, führten zu einer umfangreichen Untersuchung zum Status dieser Kirchenbücher. Waren dieses nun kirchliche Unterlagen, weil sie kirchliche Amtshandlungen von Geistlichen dokumentierten, oder waren es staatliche Unterlagen, da sie im Bereich der Militärverwaltung geführt worden waren? In Preußen war die Militärkirche als eigener Bereich mit eigener Verfassung und Verwaltung geführt worden. Beide Seiten beharrten auf ihren Standpunkten. Dies hat zur Folge, dass auch heute noch in West und Ost die Militärkirchenbücher verschieden gelagert werden. Die Marinekirchenbücher werden übrigens im Archiv des Marine-Kirchenbuchamts des Kirchenkreises Wilhelmshaven verwahrt.

Die Überlieferung der Militärkirchenbücher ist aber nicht vollständig. In dem Standardwerk von Alexander von Lyncker über die preußische Armee und ihre Militärkirchenbücher, das zwischen 1937 und 1939 in zwei Bänden erschienen ist, stellt dieser bereits fest, dass viele Kirchenbücher in den Befreiungskriegen als Patronenpapier verwendet wurden. Nach seiner Schätzung sind dabei über die Hälfte der Kirchenbücher untergegangen."

Internet-Adresse: http://www.archive.nrw.de/dok/vortraege_bruehl/Guenther_EvKB.pdf

Siegfried (Mühle)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum "Ahnensuche Mitteldeutschland" Foren-Übersicht -> Interessante und nützliche Internetseiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz